Beiträge von Fester

    Wer sucht der findet! Wenn auch manchmal nur durch Zufall.

    Da der Seniorchef der 1. freien Werkstatt sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hat und der Junior ... ! Neu Werkstatt (original Ford) gefunden anfangs super, weil der Chef füher auch Capri gefahren und vom Bazillus befallen ist, leider auch hier. Chef muss sich immer mehr um die Verwaltung kümmern und das Schrauben machen die Gesellen. Ging zwar lange gut, aber nachdem der Vergaser im letzten Jahr 2 mal überholt wurde und mein Großer anschließend mit Kollegen und Chef - leider meiner- liegengeblieben ist (peinlich!), war klar, dass eine neue Werkstatt benötigt wird.


    Der Pannendienst kam, der Fahrer hat ihn aber nicht aufgeladen, sondern den Vergaser nach Gehör eingestellt. Frage: Kannst du dich darum in Zukunft kümmern? Antwort: Mit Freude!


    Also wieder eine frei Werkstatt die kompetent ist.


    Gruß Andreas

    Ford ist meist keine Option mit dem Capri

    Stimmt leider. Du musst halt in deinem Bekanntenkreis rumfragen. Du brauchst eine Werkstatt die noch KFZ-Mechaniker hat. Den Ausbildungsberuf gibt es schon seit Jahren nicht mehr, jetzt werden nur noch KFZ-Mechatroniker ausgebildet - das sagt leider schon alles.


    Viel Erfolg bei der Suche.


    Gruß Andreas

    Wie ist denn deine Schrauber Erfahrung bzgl. Bremsen?

    Das ist wirklich eine gute Frage. Wenn keine, so wüsste ich eine sehr gute Wekstatt in Bamberg! Aber ob ich 40 km mit schleifender Bremse fahren wollte - eher nicht.


    Persönlich habe ich mich um die hinteren Bremsen nie kümmern müssen, weil wie bereits gesagt, eigentlich problemlos. Mein Goggo hat da mehr Ärger gemacht, ist allerdings 60 Jahre alt. Der Aufbau dürfte ähnlich sein.


    Ich hätte ein paar Fragen (bei der dir auch deine Werkstatt helfen können sollte!):


    Wann wurde das letzte Mal die Bremsflüssigkeit gewechselt?

    Löst die Handbremse wirklich?

    Wenn die Bremstrommel abgenommen ist, lassen sich die Bremszylinder leichtgängig zusammendrücken?

    Wie sieht es mit den Federn aus, die das machen sollten? Haben die ausreichend Spannkraft?


    Abgesehen von den Belägen und der Einstellung ist nicht viel mehr zu beachten! Also wirklich kein Hexenwerk und sollte wirklich jede Werkstatt hinbekommen!


    Ich bin gespannt ob die Trommelbremsen vom Goggo und vom Capri sich unterscheiden. Das Forum wird es bestimmt berichten, weil Goggo ist ein beleidigender Vergleich. Ich hoffe nur, das beim Capri sich die Bremsen besser einstellen lassen - wenn bedarf schau ich halt doch mal ins WHB.


    Gruß Andreas

    So es gibt Neues!


    Kollege getroffen (ist zur Zeit nicht einfach) und genauer befragt.

    Die "Firma" entpuppte sich als zwar geübt aber nicht eingetragen. Erfahrung mit Webervergaser vorhanden aber die Kosten würden sich auf ca. 1500€ belaufen!?


    Da mein Goggomobil vorstellig war, habe ich den TÜV-Prüfer bez. der Idee befragt: H-Kennzeichen vergessen (war zu erwarten)!


    Zuvor in der Werkstatt und nochmals alles überprüft. Erg.: Zündung und Verteiler perfekt, Vergaser zu mager! CO wieder auf 1,5% raufgedreht und er schnurrt wieder (mal sehen, ob es so bleibt).


    Jetzt schau ich mal, ob es so bleibt. Wenn nicht muss ich der Frage nachgehen, warum sich der CO-Ausstoß so stark verändert. Den Fehler werden wir dann auch noch finden.


    Gruß Andreas

    Hallo Malte,

    ich hätte nicht gedacht, dass es mit eingebauten Tank geht! Klingt jedoch gut und mal sehen, wie es bei meinem weitergeht - ein Versuch ist es wert. Raus kann der Tank später immer noch.


    Gruß und Dank

    Andreas

    Aber einen Capri wählt man eh nicht nach Motor aus sondern nach Gefühl :love: also viel Spaß bei der Suche.

    Gruß aus Bamberg!


    Flodder trifft den Nagel wieder mal auf den Kopf! Du kannst auch mit dem "kleinen" 4-Zyl. viel Spaß haben! Wichtig ist der Karosseriezustand.


    Viel Erfolg

    Hallo Keule,

    wäre super, aber erst mal bitte nur Schrott! Aufgrund der momentanen Situation komme ich nicht an die gewohnten Kontakte und Maschinen. Ich denke es könnte wirklich funktionieren, aber ... !?


    Idee nachgebessert: Du schickst mir was, ich versuche und beschreibe im Forum und wenn es klappt, schicke ich zurück.


    Gruß Andreas

    Hallo,

    aufgrund der Aufrufe (91) und der Antworten (0!) gehe ich das Thema jetzt "andreas" an!


    Kann mir der Eine oder Andere eine kaputte Mittelkonsole (am Liebsten eine große, graue) als Versuchskaninchen schicken?


    Da meine noch gut aussieht (so lange man sie nicht anfasst) würde ich sie ungerne verwenden.


    Mein Plan: Den Schaumstoff mit Epoxidharz tränken, das ganze warm machen und verkleben. Theoretisch müsste es klappen, leider gibt es ein "paar" Probleme:


    - Wieviel Harz?

    - Wie schnell gleichmäßig verteilen?

    - Wie verhindern, das der Harz an die sichtbare Oberfläche kommt?

    - Auf welche Temeratur erwärmen, um die Oberfläche elstisch zu machen?

    - Und vor Allem: Reicht die Zeit, bzw. wäre eine andere Reihenfolge besser????


    Ich bin auf alle Hinweise gespannt.


    Eine "neue" Gebrauchte wäre zwar auch eine Option, aber erst mal bekommen und wie lange hält die?


    Gruß Andreas

    Stand auf Beginn Reserve.

    Jetzt weiß ich wenigstens, wieviel dann noch drin ist:

    32 Liter!

    Hallo,

    das mit der Tankanzeige ist leider wirklich ein Problem! Weil meine alte Schätzanzeige immer zu wenig angezeigt hat, habe ich eine neue von MM eingebaut - die schätzt leider noch schlechter!


    Daher verwende ich Folgendes: 58 l Tankinhalt ???? beim 2,3 BJ 1984 geteilt durch max Verbrauch von 13 L/100km ergibt eine Reichweite von ca. 450 km! Also nach 400 km sicherheitshalber tanken (Anzeige schon lange auf "Leer"). Bis jetzt ging es gut, aber Frauchen findet das nicht lustig!


    Ich bin gespannt, welche Erfahrungen du mit dem Reinigen machst, könnte sein, dass das bei mir auch so langsam notwendig wird.


    Gruß Andreas

    Danke für die Rückmeldungen,

    die Abstimmung ist so zimmlich ausgeglichen - 50% ja 50% besser nicht.

    Und genauso werde ich es machen ^^! Oberste Prio: Alte Anlage wieder restlos top machen (scheiß Corona: Die online KFZ-Abteilung nützt da wenig) und nebenbei kümmere ich mich um den Umbau. Ich habe da noch einen Ersatzvergaser, der so lange auf dem Dachboden schlummert, noch nie richtig funktioniert hat und daher gerade danach schreit umgebaut zu werden!


    Gruß Andreas

    Na ja,

    noch nichts Genaues. Hatte mich bisher auch noch nicht so richtig interessiert, da ich meinen möglichst original möchte. Aber sinnvolle Ausnahmen...?


    Ein Arbeitskollege mach hobbymäßig Rennsport und kennt da so eine Firma (Bayern) die das macht. Nach den Pfingsferien werde ich mich bei ihm wohl mal genauer erkundigen müssen. Aber so wie ich es verstanden habe baut er den originalen Vergaser um.


    Ich bin gespannt, ob das schon jemand gemacht hat.


    Gruß Andreas

    Hallo,

    da der Capri jetzt von außen fast perfekt ist passt der Innenraum nicht mehr so ganz ins Bild! Ok, am Amaturenbrett werde ich wenig putzen können (die üblichen Risse) und ein Lederbezug?? Ne, find ich nicht stimmig.

    Das Hauptproblem, welches ich angehen muss ist die Mittelkonsole. Die besteht ja aus einem Metallträger, Schaumstoff und dem Kunststoffüberzug. Leider löst sich der Schaumstoff vom Träger! Ich denke, dass das bei vielen ähnlich ist.

    Hat jemand das erfolgreich kleben können? Wenn ja mit welchen Kleber?


    Gruß Andreas

    Hallo,

    da mein Vergaser noch immer etwas zickt und ich gehört habe man könnte Vergaser (optisch identisch) auf Einspritzer umbauen (ich denke mal Zentraleinspritzung).


    Was haltet ihr davon?

    Hat das schon jemand gemacht?


    Gruß Andreas

    Hallo Flodder,

    der alte Motor hat seinen Verteiler und den Vergaser spendiert. Es war ein bisschen gebastel herauszufinden was gut und was schlecht ist. Schüler und Lehrer gehen nicht immer pfleglich mit den Sachen um! Es hat sich auch herausgestellt, dass die Ventile genau falsche rum eingestellt waren. Es wurde etwas in den Kühler gefüllt, was die V-Brücke aufgefressen hatte, ...:rofl:!

    Aber nach den anfänglichen Problemen ist er 10 Jahre geschnurrt.

    Wie gesagt, Ventilspiel passt, Vergaser müsste nach dem Aufwand auch passen - sehen wir mal den Verteiler genau an.


    Gruß Andreas

    Hallo Thomas,

    manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Bevor ich wieder eine neue Komponente einbaue, sollte ich den Fehler wirklich finden. Also werde ich dem verbauten Verteiler (bes. dem Fliehkraftregler) meine Aufmerksamkeit zuwenden.


    Der Begriff "Industriemotor" ist u. U. nicht ganz korrekt. Der Motor wurde damals ohne Nummer der Schule von Ford zur verfügung gestellt, damit die Schüler das Einstellen der Ventile üben können. Ich denke der Verteiler wäre auch für dynamischen Betrieb geeignet.


    Wenn dann alles wieder läuft, kann ich mir immer noch überlegen ob ich KTZ umrüste. Mal schauen, ob es dann die Alte mit neuem Steuergerät oder gleich eine ganz neue wird:search:.


    Gruß Andreas

    Hallo,

    mein Großer hatte ja im letzten Jahr so ein paar Problemchen. Unfälle behoben, Zündung erneuert (Geschirr und Spule) und Vergaser komplett überholt! Jetzt ist der Verbrauch auch von 16l auf moderate 13l (Dank Corona, Kurzstrecke) gefallen, was ok ist.


    Blöd ist nur, dass er sich ab und zu verschluckt, wenn man Gas gibt. Und genauso ab und zu (leider sehr oft) ruckelt er bei konstanter Geschwindigkeit. Macht nicht wirklich Spaß.


    Der Verteiler war auch schon im Vorgängermotor drin und hat ebenso wie der überholte Vergaser ca. 190 000 km auf dem Buckel. Vor dem Unfall ist der Motor geschnurrt, ich konnte es leider nur ganz kurz geniesen.


    Könnte es sein, dass der Verteiler mir Ärger macht?


    Der momentan verbaute Motor (ca. 80 000 km) ist ein Industriemotor, den ich von der Schule ersteigert habe und hatte eine kontaktlose Zündung. Da die Motorhalterungen nicht gepasst haben denke ich aus dem Siera???! Leider hat ein Neiderkollege (er wollte ihn auch) das Steuergerät ... na ja, es war halt plötzlich nicht mehr da.


    IMG_4347[1].JPGIMG_4354[1].JPG



    Was meint ihr wie ich sinnvoll weitermache? Was ist das für ein Verteiler? Gibt es für den noch ein Steuergerät?


    Gruß Andreas