Beiträge von Fester

    Jetzt werde ich die letzten Hausaufgaben erledigen und ein neues schwartz/gelbes Kabel ziehen und freue mich auf den Urlaub

    Hab es mir doch anders überlegt. Da das abgeschnittene Kabel anscheinend im Kabelbaum sein Eigenleben führt sollte ich besser die Stelle finden und wieder verlängern. Ich denke, das ist für den Kabelbaum und die Optik besser. Weiß einer von Euch an welcher Stelle das gelb-schwarze Kabel vom Anlasser kommend in Nähe der Zündspule den Kabelbaum verlässt?

    Gruß Andreas

    Servus,

    nachdem mein Großer 14 Jahre auf der Straße ist sollte er auch weiterhin keine Panne haben. Daher möchte ich die Benzinschläuche ersetzen. Laut Stahgruber hat der Capri in den Durchmessern unterschiedliche Schläuche?!

    Das Ausbauen, Durchschneiden, Vermessen, ... möchte ich mir jedoch sparen.

    Kann mir jemand dazu genauere Angaben machen? Am Tank ist bestimmt auch ein Schlauch, kommt man ohne Ausbau daran?


    Gruß Andreas

    Ja ja, dieses schwarz/gelbe Kabel.....:lol:


    Es war ursprünglich eine Zündspule ohne Vorwiderstand verbaut - ob original oder nicht keine Ahnung! Jedenfalls hat derjenige das Kabe ordnungsgemäß am Anlasser angeschlossen und weil es an der Zündspule überflüssig war irgendwo abgeschnitten.


    Da kommt so eine neue Zündspule daher mit Vorwiderstand. Die Werkstatt hat auch alle anderen Leitungen richtig angeschlossen und weil es das Besagte vom Anlasser nicht gab, auch nicht darauf geachtet.Leider hat dieses blöde Kabel in den letzten Jahrzehnten eine Eigendynamik entwickelt und anscheinend einen Massschluss gefunden. Folge: Beim Starten hat nicht nur der Anlasser die Spannung reduziert, sondern auch der Masseschluss und bei 6 - 7 Volt sieht der Zündfunke einfach sehr mager aus!

    Daher haben wir auf die Schnelle den Stecker vom Anlasser weg und siehe da es muss nicht mehr georgelt werden.


    Da der Kollege mit dem ich geschaut habe auch unserer Sicherheitsbeauftragter ist hat er mir gleich einen Haufen Hausaufgaben aufgegeben, den ich weitergebe:

    - Benzinschläuche über 10 Jahre - raus und keine mit Textil ummatelten (man sieht nicht wenn sie poröse werden)!

    - Kabelbaum fixieren (Kunststoff das altert sollte sich möglichst wenig bewegen)!

    - Zentrale Stromabschaltung ohne Werkzeug an der Batterie (wollte ich schon lange einbauen und da sie im Auto lag hat er das auch gleich getan)!


    Jetzt werde ich die letzten Hausaufgaben erledigen und ein neues schwartz/gelbes Kabel ziehen und freue mich auf den Urlaub:car3:


    Gruß und Dank

    Andreas

    Ok,

    auf alle Fälle stimmt was NICHT!

    keule : Ich werde mich, wenn Zeit bessern; und Stromlaufpläne zu lesen lernen!

    Aber auf die Schnelle:

    Grün an Kontakt 1 der Zündspule anscheinend in Ordnung.

    Schwarz/gelb vor den hinter den Widerstand an Klemme 15.

    Was kommt vor dem Widerstand?????????


    Gruß eine verwirrter Andreas

    Check mal das schwarz/gelbe Kabel am Anlasser welches beim Startvorgang die Zündspule speist.

    Heute mal nachgesehen. Sagen wir mal so, wenn das gelb/schwarze Kabel die Zündspule beim Anlassen mit Strom versorgt, dann frage ich mich doch, warum es vor dem Vorwiderstand angeschlossen liegt????!


    Sprich gelb/schwarz am Vorwiderstand und dann auf Klemme 15. Bedeutet für mich, das beim Anlassen die Spannung reduziert ist. Das grüne Kabel geht direkt auf Klemme 1 der Zündspule. Ich vermute, dass dieses die Spule mit Strom versorgt, wenn der Motor läuft. Dieses wäre dann zuviel:dash:


    Kann es nicht einfach sein, das diese nur vertauscht sind?


    Grüße von einem der sich möglichst bald um eine eigene Werkstatt kümmernden

    Andreas

    Servus,

    keule : Das mit dem blöd sollte nur heißen, dass ich mich freue mich ähnlich erinnert zu haben!


    Mitlerweilen habe ich auch festgestellt, dass TB65 und Thomas durchaus recht haben. Ja ich habe mich langsam herangetastet!!!


    Motor kalt: Zweimal durchtreten und ohne Gas starten

    Motor warm: Starten und langsam Gas geben


    Das war eigentlich auf früher so.Wo kommt es her, dass ich das Caprianlassen verlernt habe? Ich fahre ihne jetzt seit 13 Jahren und bin leider auf eine Werkstatt angewiese
    Der Benzinverbrauch ist von 11 auf 15 Liter in der Zeit gestiegen und mein Anlassverhalten wird sich der Überfettung angepasst haben15 Liter ist doch normal (find ich nicht). Weniger spaßig fand ich, dass er direkt nach Vergasereistellung und .... liegen gebieben ist! Daher nix normal - vernünftig einstellen - sonst Ärger. Momentaner Verbrauch 10,7 Liter - na geht doch!


    Fazi für micht: Vertraue der Werkstatt nur bedingt und kontrolliere die Zündkerzen!


    Damit kann ich wirklich leben. Das schwarz-gelbe Kabel steht noch auf der Liste - 35 Jahre, mal schauen wie die Kontakte aussehen. Da wird wohl zusätzlicher Ärger herkommen!


    Gruß Andreas

    Hallo,

    ich bleib dabei - Elektrik ist Teufelszeug - zumindest für einen Maschinenbauer!

    keule : Ich bin doch nicht ganz blöd. Das hatte ich zwar auch so im Kopf, aber es hat sich heute gezeigt, das der Motor mit Gas fast vernünftig anspringt! Aber bevor ich mich gedanklich weiter im Kreis drehe, werde ich dem schwarz-gelben Kabel nachgehen!


    Gruß und Dank

    Andreas

    Super,

    jetzt kann ich weitermachen. Sobald ich dazu komme wird das geprüft! Ich denke auch mehr richtung Zündung. Wie sieht es eigentlich in Richtung Fertigungsqualität des Unterbrecherkontaktes aus - der ist zwar neu aber....?


    @ Keule: Werde ich bestimmt nicht vergessen, denn von nicht ausgehenden Motoren habe ich die Nase voll! Grund: Ich musste meinen damaligen Opel immer abwürgen, weil ein Spezialist im Rücklicht die falschen Birnen verbaut hat???? War für einen nicht Elektriker eine nicht spaßige Fehlersuche, die ich mir immer noch nicht erklären kann


    Gruß Andreas


    Nachtrag: So langsm werde ich doch wirr - wenn Motor warm, mit oder ohne Gas starten?

    Servus,

    mein 2,3 er lässt sich einfach nur schei... starten, wenn er warm ist. und mir gehen so langsam die Ideen aus. Besonders spaßig ist es, dass wenn man orgelt, den Anlasser aus macht der Motor startet (man beachte die Reihenfolge). eigentlich ist alles gemacht. Neue Zündkabel mit Unterbrecher, Verteiler und Zündspule. Vergaser und Ventile eingestellt, Benzinpumpe max 4 Jahre alt. Die Drosselklappen gehen auf und zu wie sie sollen. Hat jemand eine Idee?


    Gruß Andreas

    Aber ein Lüftermotor wechseln ohne das Handschuhfach rauszunehmen, dass muss mir jemand zuerst in der Praxis beweisen.

    Servus,

    ob ich das Handschuhfach drin gelassen habe oder nicht - mmmmh ist schon zwei Jahre her?! Für Ablenkung hat die Aussage jedoch gesorg (grins)! Fakt ist jedoch, dass wenn die Verstellhebel drin bleiben, die Züge nur am Kasten ausgehängt werden, das Leben wesentlich leichter ist! Auch wenn manche glauben, dass die Züge schlecht einstellbar sind - kein Problem!


    Einhängen, Befestigung der Umhüllung leicht fest ziehen, Zug in beide Richtungen betätigen und ganz fest ziehen - und gut ist es!


    Gruß Andreas

    Und eben wie erwähnt geht es nicht um eine dauerhafte Behebung eines Problems, Sondernummer prov. Schnellstmögliche Verbesserung- Eruierung einer Ursache.

    Ja redet euch nur die Köpfe heiß bezüglich WD 40 - ich würde es dann doch lieber gescheit machen, das Handschuhfach kann sogar drin bleiben:thumbsup:

    Murphys Gesetz.

    Tja Keule, dies hat dann doch sehr schnell versagt! Neuer Lüfterkasten drin und seitdem ist eine Ruhe - schön!!:tanz:


    Gruß Andreas

    Das ist ja auch beim mir ein Thema - mehr Leistung wäre schön, aber original soll es bleiben! Daher werde ich nur dezent verbessern.


    Und eigentlich ist es doch das Schöne, dass jeder seinen Capri so aufbauen kann, wie er will.


    Blöd ist nur, dass der E-Lüfter wirklich sinnvoll ist! Mal schaue, ob man den Umbau nicht auch so gestallten kann, dass er nicht auffällt.

    Mir sind alle Spielarten von absolut original Bj. 69 V4 1,3 l Automatik bis Zakspeed Turbo recht.

    Zu dem Zitat würde ich noch dazuschreiben: Hauptsache sie sind auf der Straße unterwegs!


    Gruß Andreas

    So, 1. Zwischenbericht!

    Neues Zündgeschirr von Motomobil gekommen und montiert. Ergebnis: Ich hätte nicht wirklich nicht gedacht, dass es soviel bringt!


    Nächster Schritt:

    Anpassen der Zylinderköpfe an die Anbauteile - Frage: Kann ich davon ausgehen, dass Brücke und Krümmer maßhaltig sind, oder muss ich die Brücke und die Krümmer, die ich anschließend verbau zum Anpassen verwende? Wäre natürlich sinnvoll, aber würde die Montagezeit erheblich verlängern!


    Gruß Andreas

    Naja, andererseits geht´s aber auch "nur" darum die vorhandene Maschine zu Überholen und dabei etwas zu pimpen, nicht unbedingt darum die Schallmauer zu durchbrechen ...

    Danke Jürgen,

    ich hatte es zwar anders ausgedrückt ... aber darum geht es! Daher werde ich die Zylinderköpfe überholen, Übergänge prüfen und neu dazu:

    Nockenwellenantrieb und Lager mitmachen.


    Gruß und Dank für die Anregungen

    Andreas